TuS-Gottmadingen bietet einen weiteren Gesundheitskurs an.

Calligraphy Heilyoga nach Yang Mian System.

In diesem Kurs werden die inneren Heilkräfte durch Bewegung in folgender Weise  gefördert…

– Entwicklung der inneren Kräfte durch Atmung, Körperstellungen und mentalen Fokus

-Steigerung der Blut- und Sauerstoffzirkulation durch dreidimensionale Bewegungen

-Entspannung und Verjüngung von Muskeln, Sehnen, Bänder und Gelenken

-Entwicklung des Potentials zur Selbstgesundung

Der Grundkurs, mit dem Fokus auf Qi Gong, richtet sich an vitale Menschen jeden Alters und solche die es werden möchten. Ziel ist es, ruhiger und geerdeter zu werden und den Energiefluss im Körper fühlen und lenken zu lernen

Startet: am Donnerstag den 8.November 2018   18.30 Uhr

Leitung: Wolfgang Hilzinger

Der Kurs findet in der TuS-Sportstätte in der Erwin-Dietrich-Str. 11-1

2.OG in Gottmadingen statt.

Fragen und Anmeldung bitte per E-Mail an Info@tus-gottmadingen.de oder

direkt bei der TuS-Geschäftsstelle unter Tel.: 07731-976100

Weitere Infos:  www.calligraphyhealth.com.au

Erfolgreiches Abschneiden beim Jubiläums-Badmintonturnier des TSV Wellendingen

Am 08.09.2018 veranstaltete der TSV sein Jubiläums-Badmintonturnier zum 20-jährigen Bestehen der Abteilung.

Der TuS Gottmadingen war mit einer Mannschaft dabei und absolvierte in der Kategorie „Landesliga / Bezirksliga“ ihre Spiele. Aufgrund der Teilnehmerzahl wurden Gruppen gelost.

Der TuS Gottmadingen erwischte gegen den Landesligisten aus Jungingen einen guten Start und konnte ein gerechtes Unentschieden (2:2) erreichen.

Das nächste Spiel gegen die in der letzten Saison in die Landesliga aufgestiegenen Rottweiler gestaltete sich ebenfalls sehr interessant. Und auch hier konnte der TuS ein Unentschieden erreichen (2:2).

Das letzte Spiel gegen die gastgebende Mannschaft aus Wellendingen zeigte die Kollegialität und die Harmonie in dieser Gruppe. Denn auch in diesem Spiel kam es zu einem Unentschieden (2:2).

Nachdem die Mannschaft sich damit abgefunden hatte, dass man mit drei Unentschieden nicht weiterkommen kann, wurde sie eines Besseren belehrt. Aufgrund eines mehr gewonnenen Satzes wurde man Gruppenzweiter und somit für das Spiel um Platz 3 qualifiziert.

Der Gegner war erneut der TSV Wellendingen, allerdings mit der zweiten Mannschaft. Und hier wurden dem TuS Gottmadingen die „Schranken“ aufgezeigt. Das Spiel ging für uns mit 1:3 verloren.

 

 

 

 

 

Trotzdem war es ein toller Erfolg, als wir dann, zur Siegerehrung in der Skihütte, einen Pokal und eine Urkunde als 4. erreicht hatten.

 

 

 

 

 

 

Bei einem leckeren Essen und Getränken kam es dann noch zu einem gemütlichen Hock. Hier nochmals ein großes Dankeschön an die Verantwortlichen des TSV Wellendingen für die Einladung und die Organisation des ganzen Tages.

Für den TuS Gottmadingen waren am Start: Sybille Kröner, Maria Plumari, Martin Hauck, Michael Biehler, Marcel Biedermann, Andreas Plumari

Badische Meisterschaften in Kehl

Elias Keller erneut Badischer Meister

Die diesjährigen Badischen Meisterschaften im Vierkampf der Altersklasse U 14 fanden am 14.7.2018 wie im Vorjahr in Kehl statt. Elias Keller startete in der Klasse M 13. Im Vorjahr holte er sich den Titel in der AK M 12. Würde es dieses Jahr wieder gelingen den Titel zu holen? Aufgrund der Anmeldungen war ersichtlich, dass Elias vom Meldeergebnis her als Punktebester an den Start ging. Der Trainer Lutz Werner hoffte, dass diese Tatsachen den noch jungen Athleten nicht zu sehr unter Druck setzte.

Der Vierkampf wurde in der Reihenfolge Hochsprung, Weitsprung, 75 m Sprint und 200 gr.-Ballwurf durchgeführt und es begann mit einem Paukenschlag. Mit einer Bestleistung von 1,40 m ging er beim Hochsprung an den Start. Die Konkurrenz war groß, aber die Motivation von Elias war größer. Er wuchs buchstäblich über sich hinaus und steigerte seine Bestleistung auf 1,56 m. Unfassbar für alle. Wie konnte man 16 cm über seine Bestleistung springen?

Doch das sollte noch nicht alles sein. Auch im Weitsprung erzielte er mit ausgezeichneten 5,18 m eine weitere Bestleistung. Beim 75 m-Sprint legte er nochmals eine „Schippe“ drauf, entschied das 75 m-Rennen von den 18 Teilnehmern für sich und erneut mit einer fabelhaften persönlichen Bestleistung von 9,83 sec.

Offensichtlich war Elias Keller mit seinen gemeldeten Ergebnissen nicht zufrieden und steigerte im Ballwurf seine bisherige Bestleistung um 3 m nach oben und zwar auf hervorragende 46 m.

Am Schluss war klar, dass an diesem Tag die 4 persönlichen Bestleistungen erforderlich waren, um den Titel erneut zu gewinnen, denn sein stärkster Konkurrent Pascal Speyer von der TV Staufen war nach vier Disziplinen nur wenige Punkte hinter ihm.